Das Weihnachtsparadies

Dieses ist ein ganzjährig besetztes Weihnachtsforum mit Hilfe für Anfänger, Austausch unter Gleichgesinnten uvm.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Weihnachtsausflug

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Weihnachtsausflug   So Sep 28, 2014 9:23 pm

Weihnachtsbaum 7  
Stellt euch vor, da stand doch 2 Wochen vor Weihnachten ein kleiner Mann vor mir an der Bushaltestelle und fragt mich, wie er denn in den Tannenwald kommen würde.
Ich dachte mir nichts dabei und sagte: „Da fahren Sie mit dem 542er bis Haspe Zentrum und steigen dann in den 510er um und fahren bis zur Delsternbrücke. Da steigen Sie dann aus und gehen 20 Meter geradeaus und dann 600 Meter weiter dann sind Sie auf demTannenhof in Hagen.“
Der kleine Mann sagt: „Boar, was ist das umständlich.“
Dreht sich um und geht.
Einige Tage später treffe ich den gleichen Mann an der Bushaltestelle wieder und sage: „Haben Sie den Tannenwald gefunden?“ Darauf der kleine Mann: „Also, gnädige Frau, das ist doch kein Tannenwald, sondern eine „Tannenfabrik“. Sowas meinte ich nicht. Ich wollte doch einfach nur mal so zwischen den tannen rumgehen und die Bäume bewundern und mit Ihnen kuscheln.“
„Oh,“ sag ich, „das tut mir leid. Das haben Sie mir nicht gesagt, dass Sie nur Tannen zum kuscheln suchen. Das hätten Sie einfacher haben können. Drehen Sie sich mal um.
Dort oben gibt‘s einen Kiefernhain. Der ist sehr schön.“
Der kleine Mann sagt: „Na, dann erklären Sie mir bitte mal, wie ich dort hin komme.“
„Also, die Kohlenbahn hoch, dann unter der Brücke durch und rechts die Spindel hoch. Rechts halten; bis auf die Gabelsbergerstraße.
Diese ungefähr 50 Meter gehen, dann links den Weg hoch bis zu
den Stufen und diese hoch gehen. Nun ist man auf der Dickenbruchstraße.
Puh, Luft holen.
Nun auf die andere Straßenseite gehen
und nach 30 Metern den Weg links hoch. Dem Verlauf folgen bis zur
Kiefernschonung.
Man hat von dort einen tollen Blick über Hagen.“
Der kleine Mann sagt: „Danke,“ und dackelt los.
Ein paar Tage später
treff ich den Mann auf der Straße wieder.
Er kommt freudestrahlend auf mich zu und sagt: „Dankeschön. Jetzt kann ich Weihnachten genießen.“
Ich fragte: „Warum das denn?“
Er sagte: „Ich bin der Weihnachtsmann auf Urlaub und brauch ab und an im Sommer mal eine Kuschelpause mit einer Kiefer.“
Ich sag: „Soso, lieber Mann, das freut mich, dass ich Ihnen helfen konnte.“

Am 24.12. klingelt es an der Tür.
Ich gehe zur Tür und Niemand ist dort; nur ein kleiner Tannenbaum, geschmückt mit einem Zettel dran:

„Nochmal danke für deine Hilfe, der Weihnachtsmann.
]
[/i]
Nach oben Nach unten
 
Weihnachtsausflug
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Weihnachtsparadies :: Geschichten :: Weihnachtsgeschichten-
Gehe zu: